Pressemitteilungen von TV-Wartezimmer®

22.05.2018: Neuer Patientenfilm erklärt Neurofeedback

Gehirntraining statt Arzneimittel

Unzählige Reize prasseln tagtäglich auf die Menschen ein, aber nicht immer ist das Gehirn diesen Herausforderungen auch gewachsen. Unkonzentriertheit, Anspannung und Kopfschmerzen können Folgen einer Fehlregulation im Gehirn sein. Der neue Patientenfilm „Neurofeedback“ von TV-Wartezimmer zeigt jetzt, wie mit dieser Methode die Gehirnaktivität für den Patienten seh- oder hörbar – und damit trainierbar gemacht wird…

Weiter lesen

17.05.2018: Neuer Patientenfilm erklärt RSWT

Mit Schalldruck gegen Schmerzen

Die Radiale Stoßwellen-Therapie (RSWT) ist eine niederenergetische Stoßwellentherapie mit geringer Eindringtiefe und wird daher vor allem bei oberflächennahen Beschwerden eingesetzt. Der neue Patientenfilm „Radiale Stoßwellen-Therapie“ von TV-Wartezimmer erklärt die Indikationen und Vorgehensweise…

Weiter lesen

14.05.2018: Sehbehindertentag am 6. Juni

Auch Sehen will gelernt sein

Laut der WHO gibt es mehr als eine Million sehbehinderte Menschen – allein in Deutschland. Um auf deren Bedürfnisse aufmerksam zu machen, hat der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) den Sehbehindertentag eingeführt, der seit 1998 jährlich am 6. Juni stattfindet. Um Sehschwächen rechtzeitig zu diagnostizieren, empfiehlt der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA) entsprechende Vorsorgeuntersuchungen für Kinder. „Vorinformiert durch unseren Film ‚Amblyopie-Früherkennung‘ können Eltern und Angehörige gleich bei den ersten Symptomen des Kindes den Kinder- oder Augenarzt darauf ansprechen.“, erklärt Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer…

Weiter lesen

08.05.2018: Europäischer Tag der Parodontologie am 12. Mai

Zusammenhang von Parodontitis und Allgemeingesundheit

Welche Wechselwirkungen gibt es zwischen Parodontitis und Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen und weiteren Krankheitsbildern? Der neue TV-Wartezimmer-Film „Parodontitis und Allgemeingesundheit“ geht diesen Fragen nach und zeigt auch Risikofaktoren sowie Vorsorgemaßnahmen auf. „Der neue Film ‚Parodontitis und Allgemeingesundheit‘ ist bereits unsere fünfte Gemeinschaftsproduktion mit TV-Wartezimmer, das uns als Kooperationspartner seit sieben Jahren erfolgreich bei der multimedialen Verbreitung von Patienteninformationen rund um das Thema Zahn- und Mundgesundheit unterstützt!“, erklärt Prof. Dr. Christoph Benz, Referent Patienten der Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK) und Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer (BZÄK)…

Weiter lesen

27.04.2018: Frühlingswetter bedeutet Zeckengefahr

FSME-Impfung kann Leben retten

Nur wenige Millimeter klein sind diese blutsaugenden Parasiten, wenn sie noch nicht mit Blut gefüllt sind. Tut ihr Stich auch nicht weh und ist normalerweise ungefährlich, kann er zur tödlichen Gefahr für Menschen werden, wenn die Zecke mit Krankheitserregern infiziert ist. „Eine FSME-Impfung kann lebenserhaltend sein, aber für eine vollständige Grundimmunisierung muss die Impfung dreimal verabreicht werden!“, betont Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer. Die Ständige Impfkommission (STIKO) am RKI empfiehlt eine FSME-Impfung für Personen, die in FSME-Risikogebieten zeckenexponiert sind. Denn 97% der 2017 gemeldeten FSME-Erkrankten war gar nicht oder unzureichend geimpft…

Weiter lesen